„Nach einer Yoga-Sitzung ist der Geist ruhig und gelassen“
-Quelle: B.K.S. Iyengar-

Wohin Yoga Sie führen wird:

Gemäß des indischen Gelehrten Patanjali (ca. 2. Jahrhundert vor Christus), ist es das Ziel des Yogas „das innere Chaos der widerstreitenden Gedanken zu besänftigen“.
Die Wirkungen von Yoga im täglichen Leben sind meist schon nach der ersten Stunde spürbar. Es stellt sich ein allgemeines Wohlgefühl ein. Körperlich fühlt man sich gekräftigt und durchwärmt. Der Geist wird wach und klar, außerdem kehren innere Ruhe und Gelassenheit ein.

Yoga im täglichen Leben hat sich nicht nur bei der Verbesserung des physischen und psychischen Allgemeinzustandes bewährt, sondern auch in der Gesundheitsvorsorge und Rehabilitation.
So wird es ergänzend in der Physiotherapie, bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, rheumatischen Beschwerden, in der Atemtherapie und bei Rücken- und Gelenkschmerzen eingesetzt, um nur einige Bereiche zu nennen.

Yoga wirkt auf der körperlichen Ebene:

  • entspannend auf Körper und Geist
  • verbessernd auf die Elastizität der Wirbelsäule
  • macht die Gelenke beweglicher
  • kräftigt, durchblutet und entspannt die Muskeln
  • harmonisiert die Organ- und Drüsentätigkeit
  • regt den Stoffwechsel und das Lymphsystem an
  • stärkt das Immunsystem
  • reguliert und normalisiert Kreislauf und Blutdruck

                                                                                                                                                                                                                                                                     und auf der psychischen Ebene:

  • beruhigt die Nerven, hilft bei Stress und Nervosität
  • verhilft zu innerer Ausgeglichenheit
  • löst Energieblockaden
  • trainiert unsere Konzentrationsfähigkeit und Vorstellungskraft und kann uns zu neuen Erkenntnissen und Standpunkten bringen

                                                                                                                                                                                                                                                                      Den eigenen Weg finden, die individuellen Erfahrungen wahr nehmen – das hilft, damit Yoga seine gesundheitlichen Wirkungen entfalten kann.